three generation happy asian family sitt

GESUND WERDEN - GESUND BLEIBEN

Wann kann Bio-Neurofeedback helfen?

Neurofeedback ist eine sanfte und wirksame Aufbaumethode zur Behandlung vielen funktioneller Störungen.
Die Methode kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen jeden Alters angewendet werden. 
Bio-Neurofeedback hat nachweislich einen positiven Einfluss und nachhaltigen Effekt bei verschiedenen Beschwerden. Bio-Neurofeedback hat klinische Effektivität bei folgenden Krankheiten und Symptomen:

  • AD(H)S

  • Allergien

  • Angststörungen

    • Prüfungsangst (auch Schulstress), Phobien, Höhenangst, Platzangst, Panikattacken, etc.

  • Depressionen

  • Stimmungsschwankungen, Stimmungslabilität, häufigen Wutanfällen

  • Autismus

  • Migräne 

  • Spannungskopfschmerzen

  • Schlafstörungen: Ein- oder Durchschlafstörungen

  • Zähneknirschen (Bruxismus)

  • Traumata

  • Epilepsie

  • Chronische Schmerzen, Fibromyalgie

  • Reizdarm-Syndrom

  • Burnout 

  • Zwanghaftem Verhalten, Süchte, 

  • Essstörungen

  • Hoher Blutdruck (primäre Hypertonie)

  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)

  • Tinnitus

  • Lernschwierigkeiten, Lernstörungen

    • Dyslexie und Dyskalkulie

Wie schnell wirkt das Neurofeedback?

Je nach Schweregrad und Chronifizierung von Beschwerden kann man von 8 bis 60 Sitzungen ausgehen.
Erste Veränderungen bemerkt man meistens schon nach den ersten Sitzungen. Diese Veränderungen sind jedoch oft noch nicht stabil.
Anfangs ist es wichtig 1 bis 2mal pro Woche eine Trainingseinheit zu absolvieren. Im weiteren Verlauf und bis zum Abschluss der Behandlung reicht in der Regel eine Trainingssitzung je zweite Woche aus.
Die positiven Veränderungen sind nachhaltig auch ohne weitere Trainingseinheiten und Behandlungen.